2021 - "Arved Fuchs - Segeln im Reich der Stürme"


Nachdem, bedingt durch die Coronapandemie endlich im dritten Anlauf die Multivisionsshow mit Arved Fuchs am 20. November 2021 starten konnte waren wohl alle erleichtert. Der Fotoclub Tele 77 als Veranstalter, die Zuschauer und wohl auch Arved Fuchs selbst, alle mussten nun über ein Jahr auf dieses Event warten, ehe nun endlich dieser tolle Abend als Premiere den Auftakt für künftige öffentliche Veranstaltungen in der neuen Veranstaltungshalle an den Start ging.


Und es hat sich für alle gelohnt, diesem Event beizuwohnen. Arved Fuchs zog mit einem spannenden, ergreifenden und an mancher Stelle nachdenklich stimmenden

Vortrag alle in seinen Bann.



Im August 2015 brach Arved Fuchs mit seinem Segelschiff "Dagmar Aaen" zu der 21.000 Seemeilen umfassenden "Ocean Change"-Expedition auf. Ziele der langen Reise waren Feuerland mit dem legendären Kap Hoorn und die Antarktis, die zum zweiten Mal in der langen Expeditionsgeschichte mit dem Haikutter besegelt wurde.

Arved Fuchs nahm den Betrachter mit an Bord, zeigte ihm die Enge des Schiffes, die alltägliche Routine und testete ihn in fantastischen Aufnahmen auf seine Seefestigkeit.



Unvergessen sind die Winter-Umrundung Kap Hoorns mit dem Faltboot und die Durchquerung des patagonischen Inlandeises. In dem neuen Vortrag wurde erstmalig historisches Filmmaterial der beiden Touren präsentiert. Der Mythos Kap Hoorn fesselte auch diesmal die Crew. Die Multivisionsshow nahm den Betrachter mit an Bord, zeigt ihm die Enge des Schiffes, die alltägliche Routine und in fantastischen Aufnahmen wurde der Zuschauer auf seine Seefestigkeit getestet. Die “Roaring Forties” und die “Furious Fifties” hatten Schiff, Crew und visuell auch die Zuschauer fest im Griff…


Bereits im 19. Jahrhundert waren frühe Entdecker mit ähnlichen Schiffen in der Antarktis unterwegs. Die Antarktis ist die größte Eiswüste der Erde, der Kontinent Antarktika ist flächenmäßig sogar größer als Europa. Trotz dieser Dimensionen entschloss sich Fuchs, diesen Kontinent auf Skiern zu durchqueren, um den Südpol zu erreichen.

Die Nachempfindung der historischen Endurance-Expedition von Sir Ernest Shackleton inklusive der Durchquerung von South Georgia gehört sicherlich zu den Höhepunkten der Expeditionen von Arved Fuchs.

Beide Unternehmungen wurden in der neuen Multivisionsshow thematisiert, ergänzt wurde der Vortrag mit neuen faszinierenden Bildern der Reise mit der “Dagmar Aaen” aus dem Jahr 2016.

Sie nahmen den Betrachter mit auf den einmaligen Kontinent, der aufgrund des Antarktisvertrages einen ganz besonderen Schutzstatus innehat.


Danksagung/Spende

Besonderen Dank möchten wir unseren Sponsoren Heinz von Heiden und der Sparkasse aussprechen, denn ohne Euch wäre so ein Event nicht finanzierbar.

Für den Fotoclub war es ein aufreibender und bedingt durch die zahlreichen Corona-Auflagen auch arbeitsintensiver Vortrag und darüber hinaus auch noch eine Premiere in der neuen Veranstaltungshalle. Leider musste auch pandemiebedingt auf den Ausschank von Getränken und die Ausgabe von Brezeln auf Bitten von OB Mußler verzichtet werden.

Vielen Dank daher an die zahlreichen Zuschauer auch für ihr Verständnis für die Einschränkungen und Auflagen währen der Veranstaltung.


Wie immer ging 1 € pro Karte an den guten Zweck. So kamen immerhin 400 € zusammen.

Diesen Erlös erhielt die Stadt Kuppenheim, die dieses Geld für die Anschaffung eines Treppenlifts für das Alte Rathaus Kuppenheim beisteuert.

Weiteren Dank gilt allen Helfern des Fotoclubs, die dem Verein so tatkräftig zur Seite standen.

Im Sommer werden wir noch unter dann hoffentlich leichteren Bedingungen ein Helferfest ausrichten.






18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Logo transparent klein.png